Santa Cruz de la Serós

ZU MEINER REISE HINZUFÜGEN

Das bezaubernde Stadtzentrum von Santa Cruz de la Serós beherbergt zwei romanische Juwelen, die ein Muss sind. Die Kirche Santa María war im 11. und 12. Jahrhundert ein Frauenkloster und innerhalb ihrer Mauern lebten die Frauen des aragonischen Adels.

Santa Cruz de la Serós Fotografo-zaragoza Fotografo-zaragoza Fotografo-zaragoza Fotografo-zaragoza Fotografo-zaragoza Fotografo-zaragoza Fotografo-zaragoza Fotografo-zaragoza

Die Kirche Santa María war im 11. und 12. Jahrhundert ein Frauenkloster und innerhalb ihrer Mauern lebten die Frauen des aragonischen Adels. Aresa, Urraca und Sancha, Töchter Königs Ramiro I., waren seine berühmtesten Einwohner.

Die Einsiedelei von San Caprasio, die sich am Eingang des Dorfes befindet, ist ein schönes Beispiel der lombardischen Romanik aus dem 11.

Einen Steinwurf von Santa Cruz entfernt werden Sie von der Klosteranlage San Juan de la Peña geblendet, einem romanischen Meisterwerk und Zeugen der Entstehung des Königreichs. Das Kloster bildet zusammen mit der üppigen Natur, die es umgibt, und den beiden Kirchen von Santa Cruz de la Serós den Klosterkomplex San Juan de la Peña.

Mapa

Grundlegende Informationen

Was in der Nähe zu sehen de Santa Cruz de la Serós

Das könnte Sie auch interessieren

Románico