Plan COVID-19

Plan de choque del sector turístico de Aragón para combatir la crisis generada por el Covid-19

Más información

Goya in Basilika Pilar

ZU MEINER REISE HINZUFÜGEN

Das Thema, das zur Dekoration des Gewölbes des Chores vor der Heiligen Kapelle gewählt wurde, war die Anbetung des Namens Gottes. Durch Wolken auf verschiedenen Plänen erzeugt Goya das Gefühl von Tiefe, das notwendig ist, um den Blick des Betrachters auf das symbolische Dreieck zu lenken.

23_-_goya_-_regina_martyrum_agustin_martinez.jpg

Die Ausschmückung von zwei Gewölben in der Basilica del Pilar war der wichtigste Auftrag, den Goya in Saragossa erhielt.

Jahre später sollte Goya die Kuppel malen, die heute als Regina Martyrum bekannt ist. Es war das erste Mal, dass die Aragonier mit einer halbkugelförmigen Oberfläche konfrontiert wurden, und wieder einmal hat er sie meisterhaft gelöst. Tatsächlich wird diese Kuppel als eines seiner besten Werke angesehen. Es zeigt die Jungfrau Maria zwischen den Wolken, umgeben von Engeln.

Darunter befinden sich die heiligen aragonischen kirchlichen Märtyrer und im Hintergrund die Märtyrer des Volkes, der Miliz und der Kinder, vertreten durch den Heiligen Dominguito de Val. In den vier ebenso interessanten Anhängern stellt Goya die vier Tugenden: die Festigkeit, die Geduld, die Nächstenliebe und die schöne Figur des Glaubens in weißen Tönen.

Foto: Agustín Martínez

Mapa

Grundlegende Informationen

  • Öffnungszeiten: ganzjährig.
  • Preis : kostenlos.
  • Parken: Pilar Platz.
  • Telefon: 976 20 12 00 (Zaragoza Turismo)
  • Telefon: 976 39 74 97 (Cabildo)

Was in der Nähe zu sehen

Das könnte Sie auch interessieren